Verfasst von: ah | September 27, 2008

Toronto: Barbaren der Aufwertung

Im bisher multikulturell geprägten Szeneviertel Kensington Market in Toronto vollziehen sich aktuell in geradezu klassischer Weise Aufwertungsprozesse im Gewerbebereich. Neben den Wohnungsmarktdynamiken und Verdrängungsprozessen zählt die Ausfwertung des Nachbarschaftscharakters zu den zentralen Merkmalen von Gentrificationprozessen. Kensington Market erlebt gerade eine Professionalisierung und Kommerzialisierung der Gewerbestruktur: statt Kunsthandwerk und Szenekneipen gibt es künftig Spezialitätengeschäfte und Edelrestaurants. Die neuen Geschäfte zahlen etwas mehr als doppelt so hohe Mietpreise. Angesichts von fünf Neueröffnungen in den letzten Monaten fragt Deirdre Kelly in globeandmail.com in ihrem Beitrag The new kings of Kensington: can the bohemians hold off the barbarians of gentrification any longer?

„I’ve been involved in Kensington Market for the last five years,“ he said, „and suddenly the rate of change has accelerated.“

Chris Idrovo, owner of Pennylicks, one of the area’s new cafés, said the influx has made north Augusta a high-traffic area. „People are calling it the new Yorkville,“ Mr. Idrovo said as he whipped up cappuccino for customers. „You can’t even park on the street any more, because it’s gotten so busy.“

Niche businesses like the crafts-rich Blue Banana Market, the vegan café Urban Herbivore and an older furniture store specializing in vintage modular teak, Bungalow, are changing the character of the strip. „They’re getting away from the chickens in crates and the panhandlers,“ observed Jerry Crawford, a contractor with Sundial Properties, who said he has renovated 12 properties on Augusta, most of them storefronts, over the past six months. „It’s become a lot more professional.“ Change comes at a cost. Rents have doubled from an average of $17 a square foot, to $35 to $38 a square foot.


Responses

  1. Nun habe ich die Herangehensweise zwar nicht so ganz kapiert, sehe aber auf jeden Fall das Potential dahinter🙂. Ich wünsche noch eine beschauliche Rest-Fastenzeit (falls überhaupt🙂 und viele Grüße, Albin Kaul


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: