Verfasst von: ah | September 30, 2009

Harlem: Gentrification im Schneckentempo

Auf den Seiten von City Limits aus New York gibt es einen spannenden Artikel, der die Krisenauswirkungen in Harlem beschreibt: „Quiet follows Harlem’s rezoning for development“. Demetria Irwin beschreibt in ihrem Artikel die weitgehende Einstellung der Bauarbeiten an verschiedenen Baurojekten in Harlem. Insbesondere entlang der 125th Street haben zudem etliche Geschäfte aufgegeben, so dass der Aufwertungsboom der vergangenen Jahre auch im Straßenbild sichtbare Rückschläge verzeichnen muss.

The major factor, of course, was the collapse of the financial markets that came months after the rezoning approval, deflating New York City’s real estate bubble. Harlem was not spared. According to the Greater Harlem Chamber of Commerce, approximately one-third of businesses in Harlem closed in the last year, between July 1, 2008 and June 30, 2009.

Dass es nicht nur Krisenverlierer geben muss, geht aus den Aussagen der lokalen Mieterorganisationen hervor, denn der Zusammenbruch der Immobilienwirtschaft nimmt den Verdrängungsdruck aus dem Quartier:

„For so many low-income and even moderate-income Harlem residents, this is good news in that there is the expectation that it will ease some of the displacement pressures,“ said Harlem Tenants Council director Nettie Hester Bailey. „The economic meltdown and the collapse of the real estate industry have stopped the overdevelopment of Harlem in its tracks.“


Responses

  1. […] via Gentrification-Blog […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: