Verfasst von: ah | November 20, 2009

Hamburg: „Die Stadt gehört ja eigentlich allen“ (Mitschnitt)

Von der Diskussionsveranstaltung am vergangenen Dienstag (17.11.) im Gängeviertel gibt es inzwischen einen Mitschnitt vom Radio FSK: [Podcast] „Die Stadt gehört ja eigentlich allen“.

Mitschnitt der Diskussionsveranstaltung vom 17. November 2009 aus der Jupi-Bar im Hamburger Gängeviertel, unter anderem mit Andrej Holm, Ingrid Breckner und Christoph Schäfer, der am Mittwoch in der Sendung „Die Stadt gehört ja eigentlich allen“ lief.

Download  bei Freie Radios.Net unter http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=30781 (100 min)

Christoph Schäfer: Die Stadt ist unsere Fabrik (3:00 – 27:35 min)

Christioph Schäfer hat wunderbare Skizzen zur Geschichte der Stadtentwicklung und den gegewärtigen Entwicklungen in Hamburg vorgestellt – der Mitschnitt hat da her ein wenig den amputierten Charme eines Stummfilms ohne Untertiteln

 

Ingrid Breckner: Produktion von Stadt und die Rolle des Sozialen in  der Stadtentwicklung  (27:45 – 35:15 min)

Ingrid Breckner deutet die aktuellen Protestaktivitäten als ein kollektives und öffentliches Aufbegehren gegen die investorenorientierte Stadtpolitik Hamburgs. Insbesondere eine grüne Stadtpolitik sei nicht sichtbar, stattdessen wird die Stadtentwicklung von der Finanzbehörde aus betrieben. Gerade weil Städte wie Hamburg überhaupt die Orte sind, an denen es noch Arbeitsplätze gibt, müssen Städte die Voraussetzungen für ein Überleben aller sicherstellen. Beispiele aus Brasilen zeigen, wohin eine Stadtentwicklung ungebremster Marktlogiken führt. „Deshalb müssen wir uns wirklich auf verschiedenen Ebenen gemeinsam auf den Hosenboden setzen und überlegen, wo man Eingriffsmöglichkeiten hat, um diese Kapitalisierung und Privatisierung der Stadtentwicklung tatsächlich zu bremsen und zu steuern und anderen Gegenentwürfe in die Diskussion zu bringen.“

 

Andrej Holm: Unternehmerischen Stadtpolitiken(35:15 – 50:10 min)

Ein Manuskript des kleinen Inputs ist hier auf dem Blog nachzulesen: Gängeviertel: Erfolgreicher Protest oder Rettung der Marke Hamburg?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: