Verfasst von: ah | September 7, 2011

Berlin: Steigende Mieten bleiben Thema

Auch nach der stimmungsvollen Mietenstopp-Demonstration (hier eine erste Einschätzung und Bilder) am letzten Samstag bleibt uns das Thema der Stadtentwicklung in der öffentlichen Debatte erhalten.

Hier ein wohlwollender Bericht der Berliner Abendschau (RBB) zur Demonstration:

 

Die Demonstration am Samstag wurde wesentlich von Stadtteilgruppen und lokalen Mieterinitiativen organisiert und sehr unterschiedliche Konfliktkonstellationen wurden gemeinsam auf die Straße getragen.  Diese Vielfalt prägt auch den Stand der derzeitigen Organisierung des Protestes und die Formulierung gemeinsamer Forderungen und Strategien steht noch aus. Auf der anderen Seite scheint es, dass die Ungleichzeitigkeit einer dezentralen, multilokalen und vielfältigen Bewegung weniger anfällig für die typischen Ermüdungserscheinungen klassischer Kampagnenpolitik ist.

Die wohnungspolitische Diskussion in Berlin jedenfalls weist keine Erschöpungssymptome auf und schon ab dieser  Woche sind weitere Veranstaltungen angekündigt:

Günstig wohnen in Berlin – besondere Lösungen

07. 09. 2011 | 18.00 | Berlin Agora im Radialsystem | Holzmarktstr. 33

Günstiger Wohnraum ist für Berlin essentiell: günstige Lage, günstiger Preis, günstige Lebensbedingungen. Der Druck auf die Mieten steigt spürbar – neue Lösungen sind gefragt. Berlin muss eine soziale, verantwortungsvolle Mietpolitik sicher stellen, auch innerhalb der eingeengten Handlungsmöglichkeiten des Berliner Haushalts. In vier Kurzvorträgen stellt Team11 spezifische Entwicklungsansätze für unterschiedliche Grundstücke in Berlins Zentrum vor. Die Fokussierung liegt hierbei auf dem Rohstoff ‚Grundstück‘, egal ob bebaut oder unbebaut. Wie geht man mit dieser knapp werdenden Ressource bestmöglich um?

 

Gentrifizierung in Prenzlauer Berg  (Hörfunkdiskussion zum Selbermachen)

07. 09. 2011 | 19.00 – 21.00 | Radio Obskura | UKW in Berlin auf 88, 4 MHz oder livestream

Einige Tage vor der Wahl diskutieren wir Kandidaten aus dem Prenzlauer Berg, Kiezinitiativen und Mietervereinigungen bei Radia Obskura das Thema, das den Berliner Wahlkampf bewegte wie kein zweites. Das geschieht mit besonderem Blick auf die aktuellen Probleme der Projekte Kastanienallee 85/86, kvu (Kirche von unten) und Schokoladen.

Mit dabei sind Volker Ratzmann, (Grüne, angefragt), Severin Höhmann (SPD), Florian Schöttle (DIE LINKE) und Dr. Matthias Bernt (Stadt- und Umweltsoziologe). Sie, die Hörer sind herzlich eingeladen sich an der Diskussion zu beteiligen. Tel.: 030 / 609 37 277

 

Aktionstag „Berlin von unten (18. 09. 2011)

Nach der gro­ßen Mie­ten­stopp-​De­mo wol­len wir die Idee wei­ter den­ken: Was auch immer bei der Ber­li­ner Wahl her­aus­kommt, wird nichts an der neo­li­be­ra­len Stadt­po­li­tik än­dern. Wenn wir etwas än­dern wol­len, dann müs­sen wir das schon sel­ber tun.

Vi­deo­kund­ge­bung
Frei­tag, 9. Sep­tem­ber
19:30 Uhr Hein­rich­platz

Al­ler­lei Flim­mer­bild­chen zu: Ak­tio­nen gegen stei­gen­de Mie­ten, gegen Stadt­pla­nung von oben, für selbst­be­stimm­te und un­kom­mer­zi­el­le Frei­räu­me, ge­spickt mit Infos zum Ak­ti­ons­tag am Wahl­tag (18.9.)

Of­fe­nes Vor­be­rei­tungs­tref­fen
Mon­tag, 12. Sep­tem­ber
19:30 Uhr Ne­wYorck im Be­tha­ni­en

In­fo­ver­an­stal­tung
Diens­tag, 13. Sep­tem­ber
19:30 Uhr Meu­te­rei, Rei­chen­ber­ger Str. 58

Der Ak­ti­ons­tag am 18.9.: Warum das Ganze? Was ist der Stand der Pla­nung? Wie kann der Ak­ti­ons­tag noch un­ter­stützt wer­den?


Responses

  1. […] Die wohnungspolitische Diskussion in Berlin jedenfalls weist keine Erschöpungssymptome auf und schon ab dieser  Woche sind weitere Veranstaltungen angekündigt: Quelle: Gentrification Blog […]

  2. ich sag dazu nur: http://www.myspace.com/gentrification


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: