Verfasst von: ah | Juni 19, 2013

Berlin: Baut den Palast der Republik wieder auf!

Die dritten Programme der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten haben ja so manche skurrile Nische der Fernsehunterhaltung zu bieten – doch ab und an sind sie für wirklich amüsante Überraschungen gut. So gibt es beim SWR beispielsweise die Rubrik Chanson des Monats mit Thomas Pigor. Viel Klamauk, aber der Chanson des Monats Juni 2013 hat es mir wirklich angetan: „Baut den Palast der Republik wieder auf…“

„Baut den Palast der Republik wieder auf“, fordert Thomas Pigor von den Berlinern und hofft, dass der Schlossneubau doch noch verhindert werden kann. Denn „mit nem historischen Zentrum – also Bitte – Macht doch Berlin nu‘ ma keine Schnitte“.

Schlossneubau, Schinkel und die Kritische Rekonstruktion werden von Pigor auf die Schippe genommen und als biedermeiersche Droschkenseeligkeit, Siegerästhetik und Hohenzollernparadies verspottet. Ziemlich lustig und gut getroffen:

 

Dann bleibt eigentlich nur noch, auf den Berliner Untergrund zu hoffen….


Responses

  1. […] Gerade auf dem Gentrification Blog gesehen: “Baut den Palast der Republik wieder […]

  2. Hat dies auf blogward rebloggt.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: